Strecke Rollstuhl-Athleten Sonntag, 30. Juni 2019

Schwimmen in der Aqua Sphere POOLARENA

1,5km = 1 kurze Runde   –    Kurztriathlon, Gehörlosen-, Paratriathlon Einzel und Staffel (KD)
2km = 1 lange Runde   –    Mitteldistanz und Paratriathlon, Einzel und Staffel (MD)

  • Geschwommen wird im Chiemsee (Chieming / Strandbad).
  • Die 1500m und die 2000m werden in einem Rundkurs im Uhrzeigersinn geschwommen.
  • Die Startnummer darf beim Schwimmen nicht getragen werden.
  • Die einzelnen Distanzen sind in Blöcke (Kurz- und Mitteldistanz) aufgeteilt.
  • Das Einschwimmen ist nur in dem gekennzeichneten Bereich möglich und muss 10min vor dem jeweiligen Start beendet werden (siehe Startzeiten/Startblöcke).

Radfahren auf dem Kraftfahrzeug Osenstätter BIKE COURSE

40km = 1 Runde   –    Kurztriathlon, Gehörlosen-, Paratriathlon Einzel und Staffel (KD)
80km = 2 Runden   –    Mitteldistanz und Paratriathlon, Einzel und Staffel (MD)

  • Die Radstrecke ist für den Autoverkehr in beiden Fahrtrichtungen gesperrt
  • Es besteht generell Helmpflicht, es ist das Rechtsfahrgebot zu beachten und es gilt für die gesamte Radstrecke die StvO
  • Alle Athleten fahren einen Rundkurs zur Identifizierung an den Kontrollpunkten mit Startnummer und Zeitchip. Für die Rundenzahl ist jeder Teilnehmer selbst verantwortlich
  • Die Startnummer muss hinten getragen werden
  • Windschattenfahren ist gem. DTU Sportordnung verboten!
  • Bei Abzweigung und Zusammenführung der Teilstrecken Mittel- und Kurztriathlonwettkampf ist den Anweisungen der Streckenposten bedingungslos Folge zu leisten.
  • Auf der Radstrecke gibt es nur für die Mitteldistanz eine Verpflegungsstation.

Hier findet Ihr den Streckenplan als GPX-Übersicht.

Laufen auf dem Puma RUNNING CIRCLE

5km = 2 Runden   –    Volksdistanz (VD)
10km = 4 Runden   –    Kurzdistanz (KD)
20km = 8 Runden   –   Mitteldistanz (MD)

Die Laufstrecke ist zu 50% auf sehr guten Wald- und Forstwegen und zu 50% auf der Strasse zu bewältigen

  • Alle Athleten laufen einen Rundkurs zur Identifizierung an den Kontrollpunkten mit Startnummer und Zeitchip. Für die Rundenzahl ist jeder Teilnehmer selbst verantwortlich
  • Auf der Laufstrecke gibt es zwei Verpflegungsstationen, diese werden in jeder Runde durchlaufen
  • Die Startnummer muss vorne getragen werden
  • Auf Radfahrer und Spaziergänger ist zu achten!

Wechseln in der Spedition Eberl WECHSELZONE

  • Die Wechselzone ist in Kurz- und Mitteltriathlon, Gehörlosen-, Paratriathlon unterteilt
  • Die Wechselzone ist max. bis 17:00 Uhr nach dem letzten Finisher/Läufer geöffnet
  • Wechselzone Gehörlosen-, Para-, Kurz- und Mitteldistanz Einzel und Staffel muss am Samstag, 25. Juni 2016 bis 18.00 Uhr bestückt sein – kein Check-In nach diesem Zeitpunkt!