Lena Bächle und Isaac Toroitich Kosgei siegen beim Adidas TERREX „UMMI & AUFFI“ Sprungschanzenlauf in Reit im Winkl

Lena Bächle vom Kästle Racing Team und Isaac Toroitich Kosgei von der TGW Zehnkampf Union sind die Tagessieger beim 4. UMMI & AUFFI Sprungschanzenlauf der INTERSPORT SKIHÜTTE an der Weltcup Schanze in Reit im Winkl.

71 gemeldete Teilnehmer mussten dabei eine Runde von 2 km über Wanderwege bewältigen und im Anschluss den Aufsprung der Reit im Winkler „Franz-Haslberger-Schanze“ bezwingen. Das Ziel war direkt am Schanzentisch. Der über 70% steile Hang verlangte den Spitzenathleten und Hobbysportlern wieder alles ab.
Die zahlreichen Zuschauer erlebten auf dem Gelände am Hotel Gut Steinbach in Reit im Winkl spannenden und hochklassigen Sport und waren von den sensationellen Leistungen aller Teilnehmer begeistert.

Höchstleistungen an der Sprungschanze

Über einen Vorlauf qualifizierten sich die 15 schnellsten Herren und die 10 schnellsten Damen für das Finale. Die Junioren sprinteten nach einer kürzeren Runde um den See am Chaletdorf des Hotels Gut Steinbach direkt zum Ziel auf die Sprungschanze.
Sieger bei den Herren wurde in sehr starken 8.36 Minuten der Marathon- und Bergläufer Isaac Toroitich Kosgei von der TGW Zehnkampf Union, knapp vor Marcel Bräutigam (8.40 min, ebenfalls Marathon- und Bergläufer) vom GuthsMuths-Rennsteiglaufverein und dem Vorjahressieger Simon Ginder (8.54 min.) vom LC Buchendorf. Auf dem 10. Platz landete der beste Reit im Winkler Läufer Stefan Pichler (10.10 min., SC Bergen).
Bei den Damen siegte, mit einem unglaublichen Streckenrekord der Frauen von 9.30 Minuten, die 19-Jährige Langläuferin Lena Bächle vom Kästle Racing Team, vor der Vorjahressiegerin Kerstin Esterlechner (10.30 min) vom TSV Bad Endorf und der schnellsten Reit im Winklerin Martina Huber (11.46 min) von den Kraft Runners. Auf den Plätzen 4 und 5 folgten Liudmila Uzick und Sophia Diesl vom WSV Reit im Winkl.
Bei den Junioren sicherte sich Julius Borgenhamer vom SC Berchtesgaden den Sieg, vor Felix Pomrehn und Sebstian Hahn (SC Berchtesgaden), gefolgt von Sebastian Lengg vom FC Reit im Winkl. Und bei den Juniorinnen konnte sich Amelie Spitzl vom SVO, vor Elena Motzet vom TSV Bad Endorf und Theresa Spitzl (ebenfalls SVO) durchsetzen.

Die Teamwertung bei den Erwachsenen holte sich der LC Buchendorf (Simon Ginder, Fynn Burger, Bastian Dietl), vor dem TSV Bad Endorf (Lukas Doleschal, Kerstin Esterlechner, Alexander Doleschal) und dem PTSV Rosenheim (Sepp Wolf, Paula Mangold-Wolf, Barbara Stich). Das Laufteam der Intersport Skihütte (Stefan Bergmann, Claudia Bergmann, Barbara Cavallari) sicherte sich den 4. Platz. Die komplette Ergebnisliste und viele Bilder vom Lauf sind unter www.skihuette.net abrufbar.

Im Anschluss an den Wettkampf fand die Siegerehrung direkt an der Sprungschanze statt. Bei bestem Wetter erhielten die 3 Klassenbesten jeweils Ehrenpreise, sowie die schnellsten 5 Frauen und besten 5 Männer insgesamt 700,00 Euro Preisgeld. Zudem gab es den wunderbaren, von Sepp Wolf mit der Motorsäge „geschnitzten“ Wanderpokal in Form einer Sprungschanze.

Der in diesem Format ausgetragene Wettbewerb mit der Kombination Berglauf / Ziel auf einer Sprungschanze ist weltweit wohl einmalig und wird vom Sporthaus „Intersport Skihütte“ in Reit im Winkl veranstaltet. Die vierte Austragung ist 2020 fix geplant, der Termin wird in Kürze bekannt gegeben.