Frischer Auftritt der Oberpfälzer Winterlauf Challenge – Anmeldungen ab sofort möglich

Steinberg am See/Wackersdorf. Zum zwölften Start der Oberpfälzer Winterlauf Challenge erhält der Auftritt der bewährten Laufserie eine Rundumerneuerung. Frisch ist es ohnehin meistens bei den drei Veranstaltungen Anfang und Ende Februar sowie im März, für die die Anmeldung nun startet.

Mit leuchtend gelber Farbgebung präsentieren die Organisationen zum Anmeldestart auch gleich ein frisches Design. Während Website, Startnummern und Druckunterlagen Farbe in den Winter bringen, bleibt sportlich alles beim Gewohnten: Die Oberpfälzer Winterlauf Challenge ist und bleibt Spaß an der Bewegung bei frostigen Temperaturen.
Über zehn, 15 oder 21 Kilometer gehen die drei Veranstaltungen, die in diesem Jahr am 2. Februar 2020 (10km), am 23 Februar 2020 (15km) und am 21. März 2020 (21km) stattfinden. Schauplatz sind wie immer die Ufer des Murner und Steinberger Sees. „Auch nach zwölf Jahren haben die Events nichts an Charme eingebüßt,“ findet Organisator Sven Hindl. „Es ist einfach ganz besonders entspannt und gemütlich, wenn sich die Läufer nach dem Sport zur Siegerehrung versammeln.“ Vielleicht hat die Serie deshalb so viele Stammteilnehmer. Viele von ihnen nehmen seit Jahren an allen drei Rennen teil. Sicherlich auch, weil im Rahmen der Serienwertung inzwischen die 5. Winterlauf-Weltmeisterschaft ausgetragen wird.

Die Anmeldung zur schönsten Seite des Winters bei der Oberpfälzer Winterlauf Challenge öffnet am 15. Okt 2019.

Frühlingsgefühle beim Finale der Oberpfälzer Winterlauf Challenge: Jürgen Mauritz und Julia Steimer siegen über 21 Kilometer

Beim letzten Lauf der Oberpfälzer Winterlauf Challenge kündigten nicht nur die warmen Sonnenstrahlen und erste Blüten entlang der 21 Kilometer langen Strecke den Frühling an. Auch die Zeitumstellung in der Nacht machte klar, dass der Winter vorüber ist. 225 Läufer schnürten vor der frühlingshaften Kulisse des Steinberger Sees die Laufschuhe. Am Ende waren Jürgen Mauritz und Julia Steimer am schnellsten.

Beim 15-Kilometer-Lauf der Oberpfälzer Winterlauf Challenge im Februar musste er sich noch mit dem zweiten Rang zufrieden geben. Dieses Mal reichte es bei strahlendem Sonnenschein zum Sieg: Jürgen Mauritz vom TV Sulzbach lief die 21 Kilometer in 1:17:31 Stunden. Dabei hatte er keinen geringeren als der letztjährige oberpfälzer Meister über die Halbmarathondistanz, Thomas Dirscherl, hinter sich gelassen. „Es waren perfekte Bedingungen,“ sagte der glückliche Sieger im Ziel. „Das half, dass ich trotz der kupierten Strecke genau die Zeit laufen konnte, die ich erreichen wollte. Dass diese dann tatsächlich zum Sieg reicht, damit hatte ich im Vorfeld nicht gerechnet,“ zeigte er sich ein wenig erstaunt.

Sein nächster Konkurrent kam immerhin 48 Sekunden später, nach 1:18:17 Stunden, ins Ziel. An dritter Position, wie auch beim 15-Kilometer-Lauf, fand sich Markus Legat vom Ski-Club Schwandurf wieder.

Julia Steimer schaffte über den Halbmarathon den Sprung nach ganz oben. Im Februar noch hatte die Läuferin mit Herz das Podium knapp verpasst. Dieses Mal reichte es mit 1:34:54 zum Sieg. „Ich wollte den Lauf ganz locker angehen und das schöne Wetter genießen,“ lachte sie im Ziel. Unterwegs konnte sie mit der Konkurrenz sogar noch entspannt plaudern. „Erst am letzten Anstieg wurde mir dann klar, dass ich heute gewinnen kann, wenn ich jetzt durchziehe.“

Sonja Hackl (Team Bischofshof) lag am Ende nur 19 Sekunden dahinter. Theresa Bücherl (Martin Weinfurter Training) freute sich über den dritten Platz.

Gesucht wurden auch die Winterlauf-Weltmeister in den Altersklassen. Mit dem letzten aus drei Läufen standen 21 neue Weltmeister fest und freuten sich über die goldenen OWC-Laufschuhe. „Jedes Jahr wieder ist die Verleihung der WM-Preise der Perfekte Abschluss für eine hoffentlich perfekte Saisonvorbereitung,“ sagt Organisator Sven Hindl und verabschiedet die zahlreichen Teilnehmer in die Sommersport-Saison.

Finale der Oberpfälzer Winterlauf Challenge geht über 21 Kilometer

Frühlingshafte Temperaturen lassen das Sportlerherz höher schlagen. Am 31. März wird der Puls  besonders steigen. Denn dann findet das Finale der diesjährigen Oberpfälzer Winterlauf Challenge am Steinberger See statt. Im Rahmen des Events werden die Winterlauf Weltmeister gekürt.

Die 21 Kilometer zwischen Steinberger- und Murner See werden über 300 Läufer in Angriff nehmen. Die Favoriten auf den Tagessieg dürften Marco Bscheidl, Sieger des 15km-Laufes, Markus Legat vom Ski-Club Schwandorf, oder Marc Braun von den Läufern mit Herz sein. Bei den Damen sind die erstplatzierten des letzten Laufs, Sonja Hackl, Susi Schmidt und Julia Steimer gesammelt wieder am Start und werden um den Sieg kämpfen.

„Das Highlight werden jedoch sicherlich die Ehrungen der Altersklassen-Weltmeister sein,“ freut sich Organisator Sven Hindl auf das Finale. Die, die alle drei Läufe in der Addition am schnellsten absolviert haben, erhalten den goldenen WM-Laufschuh.

Der Verbindungslauf zwischen Steinberger- und Murner See startet am 31.3. um 11.00 Uhr am Gasthaus Seeblick in Steinberg am See. Nachmeldungen sind vor Ort möglich. Alle Informationen finden Sie unter www.winterlauf-challenge.de

 

Winterlauf Challenge: Bilder, Ergebnisse und Urkunden zum 15km Lauf jetzt online

Schön, dass Du dabei warst, beim zweiten lauf der diesjährigen OWC.

Die Fotos des Events findest Du hier.

Die Ergebnisse und Urkunden zum 11. Oberpfälzer Winterlauf Challange (OWC) 2019 über die 15km findest Du hier zum Nachsehen und Downloaden.

Oberpfälzer Winterlauf Challenge: 15 Kilometer bei bestem Winterlauf-Wetter

Der Morgen begann mit Frost, recht schnell jedoch stiegen die Temperaturen am gestrigen Sonntag ins Positive und boten so perfekte Winterlauf-Bedingungen. Einige der Starter des zweiten Laufs der Oberpfälzer Winterlauf Challenge wagten sich sogar mit kurzer Hose an den Start der 15 Kilometer. Marco Bscheidl, einer von den Mutigen, war mit 48:02 Minuten am schnellsten unterwegs. Bei den Damen war es Eva Müller vom Team Burkis Best, die mit 57:40 Minuten unter einer Stunde blieb.

Insgesamt reihten sich über 300 Starter an der Startlinie der Kartbahn Wackersdorf auf. Die Rennstrecke mag den ein oder anderen zu hohem Anfangstempo verleitet haben, bevor es rund um den Murner See ruhiger wurde. Während Marco Bscheidl die letzten Schleifen Richtung Ziel einsam an der Spitze zog, und einem sicheren Sieg entgegen lief, war der Kampf um die weiteren Podiumsplätze härter. Bis zum Schluss duellierten sich Jürgen Mauritz vom TV Sulzbach und Markus Legat vom Ski-Club Schwandorf. Am Ende lief Mauritz in 39:38 Minuten zuerst über die Ziellinie, bevor sein Konkurrent nur eine halbe Minute später ankam.

Die schnellsten Herren des Tages.

Eva Müller hatte die Damenkonkurrenz im Griff. Zweite wurde Sonja Hackl vom Team Bischofshof in 58:32. Ihre Teamkollegin Susi Schmidt lief mit 1:00:50 auf Platz drei.

„Ich war begeistert von der familiären und entspannten Stimmung,“ meinte Moderator Tom Mayerhofer. „Dass sich zwei Konkurrenten, die um Podiumsplätze kämpfen, im Ziel in den Armen liegen, zeigt den Charakter dieser Veranstaltung: Wir haben Spaß an der Bewegung.“

Der letzte Lauf der Serie über die Halbmarathondistanz findet am 31. März 2019 statt und verbindet Murner und Steinberger See. 

 

Oberpfälzer Winterlauf Challenge: Zweiter Lauf geht über 15 Kilometer – Jetzt noch anmelden!

Fünf Wochen haben die Teilnehmer der Oberpfälzer Winterlauf Challenge und Winterlauf Weltmeisterschaft Zeit, sich vom ersten Lauf der Serie zu erholen und auf den Zweiten vorzubereiten. Am 24. Februar geht es für laufbegeisterte Sportler über 15 Kilometer entlang des Murner Sees.

281 Läufer sind schon angemeldet. Der Großteil derer startet an allen drei Wettkämpfen und hat damit die Chance auf den Titel der Winterlauf-Weltmeister. Aber auch ganz andere Motivationsgründe bringen die Teilnehmer an den Start des Winterlauf-Events: „Die Serie ist perfekt zur Vorbereitung auf die Wettkampfsaison“, bestätigte eine der Teilnehmerinnen im Januar. „Erfahrungsgemäß haben wir daneben viele Nachmelder, die spontan starten möchten, um einen sportlichen Sonntag zu verbringen, oder ihre Form zu testen“, fügt Organisator Sven Hindl hinzu.

Bis zum 17. Februar 2019 sind Online-Meldungen zum zweiten Winterlauf noch möglich. Bis eine Stunde vor dem Start können sich Athleten am 24. Januar am Murner See, direkt am Prokart Raceland Wackersdorf, nachmelden. Der dritte und Längste Lauf ist dann ein Verbindungslauf zwischen Murner- und Steinberger See über die Halbmarathondistanz und findet am 31. März statt.