Wie Darth Vader

Cliff Rüdinger will einmal in seinem Leben einen Triathlon über die Olympische Distanz bestreiten.  Die Wechselszene  und ihre Partner MountainRide mit den beiden Trainern Roland Pürzer und Heiner Zickl bringen ihn dorthin. Rüdinger wird im August beim 1. Raiffeisenbank Vilstal Triathlon in Rieden und Ensdorf (Landkreis Amberg-Sulzbach) starten. Nun hat er die ersten Einheiten hinter sich. In seinem Nachbericht erzählt er, warum er sich wie Darth Vader auf Betriebsausflug fühlte.

Wechselszene im neuen Look

Gardinenwechsel bei der Wechselszene Sportpromotion. „Im vierten Jahr des Bestehens der Wechselszene wollten wir uns einen neuen, moderneren Anstrich verpassen“, sagt Wechselszene-Chef Sven Hindl. Das schwimmende Skelett sollte dabei erhalten bleiben.
Schließlich steht es für den Wiedererkennungswert der Wechselszene als Marke. Das neue Blau unterstreicht das. Wird der Farbe doch zugeschrieben, die Konzentration zu fördern – eine wichtige Eigenschaft für uns Ausdauersportler, die wir bei unseren Wettkämpfen immer auf den Punkt fokussiert sein müssen.

Auf den Sattel kommt es an

Egal über welche Disziplin Du an den Start gehst! Egal ob 40, 80, 160 oder sogar noch mehr Kilometer auf dem Rad zu bewältigen sind! Auf den richtigen Sattel kommt es an. Der muss sitzen, wenn Du darauf sitzen musst. Unser Partner gebioMized bietet maßgeschneiderte Lösungen für Triathleten an.

Ralf Preissl gewinnt Kallmünz-Triathlon

Ralf Preissl hat seine gute Form in diesem Jahr einmal mehr bestätigt. Das OBERPFALZass 2008 gewann den Triathlon in Kallmünz. Der Gewinner des 3. Steinberger See Triathlons, Sebastian Bauer, sicherte sich den zweiten Platz vor Sebastian Neef. Im Frauenfeld holte sich Astrid Zunner-Ferstl den ersten Platz. Anfang Mai hatte sie bereits den 23. Volks- und Raiffeisenbank Citytriathlon Amberg gewonnen.

Mehr unter: http://tinyurl.com/34od6jv

Nach Feierabend aufs Mountainbike

Beim Mountainbiken ist gute Fahrtechnik ist das A und O. Den richtigen Feinschliff bietet Roland Pürzer, Chef von unserem Partner Mountainride und vielen von Euch als Führungsradfahrer von den Wechselszene-Wettkämpfen bekannt.
Mitte Juli bietet er ein Feierabend-Seminar zur richtigen Fahrtechnik an. An drei Abenden gibt es die wichtigsten Informationen und Tipps zu Grundtechniken auf dem Mountainbike. Mehr Informationen zum Programm, den Terminen und den Kosten gibt es unter: http://tinyurl.com/3ydpmd7

Warum? Darum! Folge 8: Musik im Ohr

Das kleine Skelett ist ein großer Musikliebhaber. Bei der Arbeit, zu Hause und natürlich auch beim Sport. Mit der richtigen Musik kann es sich perfekt motivieren und die Beine laufen wie von alleine. Aber wie ist das während des Rennens? Darf es während des Rennens Musik hören?

 

Die Antwort ist schnell gefunden und ganz einfach.
Davon abgesehen, dass es in der Sportordnung heißt: „Die Teilnehmer dürfen sich gegenseitig weder behindern noch gefährden oder im Wettkampfablauf stören.“, was durch einen MP3-Player im Ohr sehr schnell passieren kann, gibt es sowohl für den Rad- als auch den Laufpart ein eindeutiges Verbot.

In den Artikeln G.2. und H.1. steht: “ Verboten sind die Benutzung von Radio, MP-3 Player, Discman und Mobiltelefone(n).“
Auch zu seiner eigenen Sicherheit, muss sich das Skelett eingestehen, sollte es ohne Musik im Ohr trainieren. Schließlich hat es schon von ernsthaft verletzten Sportlern gehört, die andere Verkehrsteilnehmer einfach überhört haben.

Dann muss das kleine Wechselszene-Skelett seinen Fanclub eben mit Instrumenten ausstatten – das ist erlaubt, oder?!?

Zur Übersicht Warum? Darum!